Zum Inhalt springen

WooCommerce – Versandkosten nach Gewicht berechnen

teil
mich

Du willst in WooCommerce deine Versandkosten nach Gewicht des Warenkorbes berechnen? Dann bist du hier genau richtig!

Bei dem Versand hat man als Onlineshop Betreiber die Qual der Wahl wenn es darum geht, wie man die Versandkosten berechnen lässt. Neben Flat Rates bzw. Pauschalpreisen, kostenfreien Lieferungen ab einem bestimmten Bestellwert oder sogar Verpackungsabhängigen Versandkosten, gilt es die richtige Wahl der Versandkostenberechnung für den Onlineshop zu treffen.

Eine beliebte Möglichkeit ist, die Versandkosten an den Kunden weiter zu geben. Doch was genau muss man dann berechnen? Ein Versand eines kleinen Pakets ist zudem auch noch günstiger als ein schweres Paket.

Wie du die Versandkosten in deinem WooCommerce Shop abhängig vom Gewicht des Warenkorbs berechnen lässt, zeige ich dir hier.

Inhalt

Voraussetzungen:

Damit du deine Versandkosten anhand des Gewichtes im Warenkorb berechnen lassen kannst, musst du natürlich im Vorfeld zwei Voraussetzungen erfüllen, die ich in dieser Anleitung voraussetze.

  1. Du musst WooCommerce als Shop Plugin installiert haben
  2. Deine Artikel müssen ein Gewicht besitzen

Sollte dein Online Shop diese Voraussetzungen bereits erfüllen, kannst du mit der Anleitung fortfahren.

1. WooCommerce Weight Based Shipping installieren

Mit der Standardversion von WooCommerce besitzt man zwar bereits die Möglichkeit dynamische Versandkosten zu definieren; Diese beschränken sich jedoch meist entweder auf ein Produkt selbst oder auf die Region, in die das Produkt geliefert werden soll.

Dies kann dazu führen, dass die Versandkosten für die Lieferung bei einer größeren Bestellung ebenfalls übermäßig hoch sind. Um die Versandkosten auf den kompletten Warenkorb anwenden zu können, benötigen wir dementsprechend das „WooCommerce Weight Based Shipping“ Plugin.

Um das Plugin zu installieren, meldest du dich zunächst im Adminbereich deiner Online Shops an und navigierst zu Plugins -> Installieren in den Installationsbereich und suchst nach „WooCommerce Weight Based Shipping„.

Nach der erfolgreichen Installation kannst du das Plugin aktivieren und erst mal mit dem nächsten Schritt weiter machen, in dem wir zunächst die Preise für den Versand festlegen.

2. Preistabelle für den Versand erstellen/herunterladen

Je nachdem, welchen Versanddienstleister du in Anspruch nimmst, wirst du bei diesem auch eine Liste oder Tabelle der jeweiligen Versandkosten herunterladen können.

Abhängig von den verkauften Produkten, kann es auch sein, dass du besonders große Pakete versenden musst. Achte deswegen bei der Erstellung deiner Preistabelle genau auf die Maße deiner Verpackung und passe die Paketpreise dementsprechend an.

In dieser Anleitung verwenden wir beispielhaft die folgende Tabelle um die Versandkosten nach dem Gewicht zu berechnen. Die Paketgröße lasse ich der Einfachheit halber erst mal raus.

National (DE)International
bis 2 kg4,99 €9,99
bis 5 kg7,99€12,99
Beispielhafte Versandkostentabelle

3. Gewicht der Produkte einstellen/überprüfen.

Bevor wir nun die relevanten Einstellungen an deinem WooCommerce Shop vornehmen, solltest du sicherstellen, dass du bei all deinen Produkten auch die richtigen Gewichtsangaben eingestellt hast.

Nicht nur schützt es dich vor möglichen Fehlberechnungen, die negativ zu deinen Gunsten ausfallen, sondern du kannst für eine fehlende oder gar falsche Gewichtsangabe auch abgemahnt werden!

Einen aufschlussreicheren Artikel hierzu findest du in diesem It-Recht-Kanzlei Beitrag.

Achte bei der Gewichtsangabe daher stets auf die Richtigkeit und Vollständigkeit . Je nach Produktart musst du hier jedoch nicht auf jedes Gramm genau achten.

Grundsätzlich empfehle ich immer eine Aufrundung des Gewichtes. Und vergiss nicht das Verpackungsmaterial mit einzubeziehen!

Hast du deinen Produkten nun die richtigen Gewichte hinzugefügt, können wir nun auch schon die Versandregeln anlegen.

4. Versandregeln/Shipping Rules anlegen

Navigiere hierzu zunächst zu WooCommerce -> Einstellungen (Settings) und wähle den Reiter Versand (Shipping) aus.

Im Untermenü sollte nun ein weiterer Menüpunkt zu sehen sein mit dem Namen Weight Based Shipping. (falls du den menüpunkt nicht siehst, stelle sicher, dass du das Plugin auch aktiviert hast). Wähle diesen aus um fortzufahren.

Weight Based Shipping Untermenü – WooCommerce

Lass uns nun gemeinsam die Versandregeln hinzufügen. Klicke hierzu als nächstes auf Add shipping rules und dann auf den Button Add new.

Nationaler Versand unter 2 Kg

Als erstes fügen wir den Versand unter 2 Kg hinzu. In unserem Beispiel berechnet unser Versanddienstleister 4,99 € für ein Paket unter 2 Kg. Die Maße spielen in unserem Beispiel keine Rolle.

Versandregel Beispiel 1 – Nationaler Versand unter 2 Kg

Taxable setzen wir auf No, da wir auf die Versandkosten keine weiteren Steuern erheben und bereits den Brutto Preis für den Versand zahlen.

Das Label benennen wir nach unserer Versandart. Dieses Label ist lediglich für administrative Zwecke und wird dem Besucher nicht angezeigt.

Unter Title definieren wir den im Shop angezeigten Namen. Diesen Titel sieht dann auch der Kunde im Warenkorb.

Versandbedingungen / Conditions einstellen

Unter Destination kannst du den(die) Zielort(e) für die aktuelle Versandregel definieren. Im Dropdown Menü hat man zudem drei Auswahlmöglichkeiten:

  1. All allowed um die Versandregel für alle Zielorte anzuwenden
  2. Specific Um spezifische Zielorte für diese Versandregel anzuwenden. Zum Beispiel „Nur Deutschland“ oder „Nur Deutschland, Österreich und Schweiz“
  3. All except specific Um bestimmte Orte für diese Versandregel auszuschließen. Zum Beispiel „Alle, außer Deutschland“ oder „Alle, außer Deutschland, Österreich und Schweiz“.

Bei Order Weight stellt man die Regeln für die Berechnung der Versandkosten nach Gewicht ein.

  • bei above definiert man das Minimalgewicht für die Versandoption. In unserem ersten Beispiel „bis 2 Kg“ ist das Minimalgewicht 0. Zudem hat man die Möglichkeit „or equal“ auszuwählen um das exakte Gewicht mit einzubeziehen.
  • bei below definiert man das Maximalgewicht. Wie viel darf das Paket maximal wiegen, damit die aktuellen Versandregeln angewandt werden.

Order Subtotal bietet die Möglichkeit den Versand auch nach Warenkorbwert abhängig zu machen. above und below beschreiben hier, welche Preisspanne ein Warenkorb haben muss, damit die Versandbedingungen erfüllt sind. In unserem Beispiel, spielt der Warenkorbwert keine Rolle.

Mit after tax included wählt man aus ob die zuvor eingestellten Bedingungen überprüft werden sollen, nachdem die Steuern angewandt wurden. In den meisten Fällen spielt das keine Rolle, da die Steuern bereits auf die Produkte angewandt wurden.

Mit after discount applied wählt man zuletzt noch aus, ob der Warenkorbwert überprüft werden soll, nachdem ein Gutschein angewandt wurde.

Preise für gewichtsbasierte Versandregeln definieren

Base Cost ist der fixierte Preis für die aktuelle Versandregel. In unserem Fall (National, unter 2 Kg) beträgt der Preis für das Paket 4,99€.

Mit Weight Rate kannst du einen gestaffelten Preis für das Paket definieren. Abhängig vom Gewicht kannst du so variable Versandkosten an das Gewicht des Warenkorbes anwenden.

Mit charge stellst du die jeweligen Mehrkosten ein, die pro definiertem Gewicht (per each) ab einem Grundgewicht (over) hinzukommen.

Maximalpreis für Versandkosten nach Gewicht bearbeiten

Zu guter Letzt kann man unter Limit Total Cost die Maximalkosten für die Versandkosten nach Gewicht bearbeiten. Bei minimum definierst du den Minimalpreis für die Versandkosten und bei maximum den Höchstpreis für den Versand.

Ein Gedanke zu „WooCommerce – Versandkosten nach Gewicht berechnen“

  1. HI,
    danke für den Tipp, genau das habe ich gesucht, eine Sache stellt sich nun, im regulären Modul habe ich Anholung vor Ort als Option, wenn ich das aktiv habe plus dieses Versandmodul, dann ist die Abholung an Position 1 und vorselektiert… kann ich die kalkulierten Versandkosten nach oben schieben, also vor Abholung vor Ort?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eugen

eugen

Scrum Master und so. Hab bock auf digitalen Erfolg. Fußball, kochen und digitaler Nomade. Test. 123.

Leave a Replay

Wer bin ich

eugen

eugen

Scrum Master und so. Hab bock auf digitalen Erfolg. Fußball, kochen und digitaler Nomade. Test. 123.

Letzte Beiträge

Lass mir doch nen Follow da!